Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Offene Tür bei den Schiersteiner Störchen

Sonntag, den 11. Juni 2017, veranstaltet die Storchengemeinschaft Schierstein e.V. den jährlichen Tag der offenen Tür.

Sie sind herzlich willkommen auf dem Gelände von Hessenwasser in Schierstein. Die Besucher haben die Möglichkeit den Störchen sehr nahe zu kommen.

Mitte Juni ist zum Bestaunen der Störche ein guter Zeitraum, denn die Storcheneltern müßen ihre Jungen versorgen und immer wieder den Horst anfliegen.

Das sind immerhin in diesem Jahr 31 Brutpaare, also 62 erwachsene Störche. In jedem Horst werden zur Zeit 3 bis 4 Junge gehegt und gepflegt.

Da gibt es eine Menge zu beobachten und sehr häufig entstehen wunderbare Fotos.

Was gibt es sonst noch Besonderes? Das Modell eines Storchenhorstes in Originalgröße traf im letzten Jahr sowohl bei Kindern als auch bei den Erwachsenen auf Begeisterung. Das möchten wir wiederholen.

Die Kinder und die Erwachsenen bauen einen Storchenhorst nach. Einhändig versteht sich, denn Störche haben auch nur den Schnabel zur Verfügung. (Fotos: Thomas Geiger)
 
Tag der offenen Tür 2017 am 11. Juni 2017
Einlass 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr (13.30 Uhr muß das Gelände verlaßen werden)
Eingang über Hochwasserschutzdamm zwischen Schierstein und Walluf.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Bundesweit agierender lybischer Staatsbürger in Wiesbaden geschnappt - Knast

Wiesbaden, Innenstadt, Mai 2017

Ein umsichtig handelnder Geschäftsinhaber, aufmerksame Kollegen und Kommissar Zufall, sind die Zutaten für die Festnahme eines bundesweit agierenden Trickdiebes, welcher seit einigen Tagen in Untersuchungshaft sitzt.

Anfang Mai wurden Beamte des 1. Polizeireviers in die Fußgängerzone gerufen. Der Inhaber eines Cafés hatte einen Trickdieb in seinem Café bei einem Diebstahl beobachtet. Als dieser sich ertappt fühlte, flüchtete er aus dem Café und der Inhaber folgte ihm.

Durch die Benachrichtigung der Polizei konnte der Täter zeitnah festgenommen werden. Als der Täter nun auf das Revier gebracht wurde, staunten zwei weitere, bis dato unbeteiligte Kollegen, nicht schlecht. Erkannten sie doch in dem gerade gesehenen Mann jenen Täter wieder, welchen sie selbst zwei Tage zuvor, ebenfalls bei der Begehung eines Trickdiebstahls, auf der Videoanlage eines  Eiscafés gesehen hatten.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

In Memoriam - KCK-Aktiver Dieter Petto verstorben

Am 22.Mai 2017 verstarb der langjährige KCK-Aktive Dieter Petto vom „Technischen Kommando“ heutigen „TuB“ im 71ten Lebensjahr.

Beim Karneval-Club-Kastel war er ehrenamtlich stets ein zuverlässiger Chef-Beleuchter. Diese Position bekleidete der Verstorbene auch beruflich beim SWR-Fernsehen.

Bei Bedarf stellte er sich auch mit seiner Frau für den Pausen-Empfang in den Fremdensitzungen zur Verfügung.

Die KCK-Präsidenten Rolf Braun, Jürgen Müller, Ludwig Hirsch und Prof. Dr. Dirk Loomans schätzten seinen vorbildlichen Einsatz für den Club.

Als unermüdlicher „Schaffer“, Inhaber der Bürgermedaille in Silber, sowie einer der höchsten KCK-Auszeichnungen, der Mini-Denkmal-Statue, war er in zahlreichen AKK-Vereinen förderndes Mitglied.

Im Vorstand der Gesellschaft für Heimatgeschichte Kastel setzte er ebenfalls seine Schaffenskraft ein. Mit seiner Frau organisierte er Senioren-Nachmittage und Ausflüge von St. Elisabeth.

Alle, die Dieter Petto kannten und schätzten, werden ihn in bester Erinnerung behalten.

(Herbert Fostel) - Foto: Privat

 

 
E-Mail PDF

Liederabend mit dem MGV Kostheim 1844

Der MGV mußte zum Liederabend bei Kerzenschein in der Herz-Jesu-Kirche in Gustavsburg nur „Über eine Brücke gehen.“

Pfarrer Karl Zirmer freute sich über den regen Besuch, begrüßte das Publikum und wünschte allen ein paar schöne Stunden.

Durch das Programm führte Michael Heinz, der 1. Vorsitzende des MGV. Der Chor mit seinem Dirigent, Gerhard Wöllstein, überreichte den zahlreichen Zuhörern einen bunten Strauß der schönsten Songs aus Rock, Pop, Musical und Filmmusik.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Syrer und Iraner kloppen sich und beleidigen Polizistin obszön...

Gonsenheim, Finther Landstraße,  23.05.2017, 11:10 Uhr

In Mainz-Gonsenheim kam es am Dienstagmorgen in der Finther Landstraße zunächst zu einem verbalen Streit zwischen zwei syrischen und vier iranischen Staatsangehörigen.

Der Streit eskalierte jedoch zwischen den 19 bis 46 jährigen Personen und wurde körperlich und mit hoher Emotionalität ausgetragen.

Die schnell eingetroffenen Einsatzkräfte unterbanden die weitere Auseinandersetzung und mußten eine Person fesseln die keine Gewähr für eine Beruhigung der Situation bot.

Alle Tatbeteiligten erlitten Schürfwunden, Prellungen und klagten über Schmerzen. Zwei Personen wurden zur Untersuchung in Krankenhäuser verbracht.

Ein Tatbeteiligter leistete bei der Durchsuchung nach einem angeblich mitgeführten Messer, Widerstand und beleidigte eine Polizistin mit obszönen Worten.

Während dieser Durchsuchung störte eine unbeteiligte Person die Situation und mußte gezielt ermahnt werden, sich zurückzuhalten.

Alle Tatbeteiligten müßen nun mit Strafverfahren wegen Körperverletzung, eine Person darüber hinaus mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen...

 
E-Mail PDF

VdK-Frühlingsfest - Freiwillige Feuerwehr als Nothelfer im Einsatz

Auch in Kastel ist die Natur aus ihrem monatelangen Tiefschlaf erwacht und zeigt sich lebendig mit neuer Kraft.

Wie schön ist es, das fröhliche Konzert der Vogelstimmen zu vernehmen, die wärmende Frühlingssonne zu spüren und die farbenfrohe Blütenpracht der Blumen, Büsche und Bäume zu betrachten.

All das fördert die gute Laune und die sollte auch das traditionelle Frühlingsfest des VdK-Ortsverbands Kastel-Amöneburg am 13.Mai vermitteln.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Kochgut brannte in der Flüchtlingsunterkunft in der Wiesbadener Straße

Kastel, Wiesbadener Straße 96, 23. Mai 2017 – 14:21 Uhr

Zu einem Brandverdacht in der Kasteler Flüchtlingsunterkunft in der Wiesbadener Straße wurde am Dienstagmittag neben der Alarmgruppe der Wehren Kostheim und Kastel auch der Löschzug der Feuerwache 2 alarmiert.

Durch das schnelle Eintreffen der hauptamtlichen Kräfte an der Einsatzstelle, die nur wenige Meter von der Feuerwache gelegen ist, konnte die Lage schnell erkundet und Entwarnung gegeben werden.

Es handelte sich um angebranntes Kochgut und der Einsatz konnte zeitnah ohne weitere Verstärkung beendet werden.

(Michael Stark)

 


Seite 1 von 2
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Wie kann es denn sein, daß ich nach drei Irish COFFEE einen im TEE habe?

Banner