Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Junge Alternative Mainz gegründet
E-Mail PDF

Junge Alternative Mainz gegründet

Am 10. November 2016 gründete sich in der Mainzer Oberstadt die „Junge Alternative Mainz“.

Der Kreisverband der AfD-Jugendorganisation ist der erste Kreisverband der „Jungen Alternative“ in ganz Rheinland-Pfalz und wird in Zukunft vom Volkswirt Alexander Jungbluth als Vorsitzender geführt.

Als Stellvertreter wurden die Studenten Kathrin Bruder und Mattis Mayer gewählt, komplettiert wird der neugewählte Vorstand durch den Schatzmeister Cornelius Persdorf und den Schriftführer Fabian Schütz.

„Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und werde gemeinsam mit meinen Mitstreitern dafür sorgen, daß nun auch in Mainz eine politische Heimat für patriotische Jugendliche existiert!

Ein Dank geht an den Mainzer AfD-Vorsitzenden Sebastian Münzenmaier, der unsere Gründung unterstützte und uns ein Startkapital von 500 Euro überreichte.“ erläutert der neue Vorsitzende der Jungen Alternative Mainz Alexander Jungbluth.

„Als Gründungsmitglied und ehemaliger Vorsitzender der Jungen Alternative Rheinland-Pfalz freue ich mich ganz besonders, daß nun hier in Mainz auch der erste Kreisverband der JA RLP entsteht und die AfD Mainz wird die JA vor Ort natürlich nach Kräften unterstützen.

Unser ohnehin dynamischer Kreisverband erlebt eine weitere Stärkung und wir werden Hand in Hand mit der „Jungen Alternative Mainz“ einer der aktivsten Verbände bleiben und unsere Aktivitäten noch weiter ausbauen.“ ergänzt der Mainzer AfD-Vorsitzende Sebastian Münzenmaier.

„Wir sind stolz nun den ersten Kreisverband der Jungen Alternative Rheinland-Pfalz gegründet zu haben. Wir bauen unsere Struktur zunehmend aus und werden ein wichtiger Faktor bei der Etablierung der AfD als politische Kraft sein.“ ist der rheinland-pfälzische Landesvorsitzende der JA Damian Lohr, MdL überzeugt.

 
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Darf ein Hund, der schon mal eine Wurst gestohlen hat, noch Polizeihund werden?

Banner